NVM 10.00.013 walvisvaarder " Wanderer" (1878)

Artikelnummer: 10.00.013

Die Wanderer war eine Bark (Segelschiff), die mit Heimathafen New Bedford in Massachusetts als Walfangschiff eingesetzt wurde.

1878 wurde die Wanderer in der Holmes' Werft in Mattapoisett in Massachusetts gebaut. Ihr Gewicht betrug 303 Tonnen bei 35 Metern Länge.

Die Wanderer gilt als eines der schönsten, vor allem aber als letztes Segelschiff, das zur Waljagd eingesetzt wurde. Zwischen 1878 und 1924 ging sie 23mal auf Waljagd, hauptsächlich im Gebiet um die Azoren.

1922 wurde das Schiff für den Film Down to the Sea in Ships eingesetzt, in dem es die Charles W. Morgan darstellte.

Seine 24. Fahrt konnte das Schiff nicht antreten: Einen Tag nach der Ausfahrt aus New Bedford lag es bei Cuttyhunk, der äußersten Insel der Elizabeth Islands (zwischen Buzzards Bay und Vineyard Sound im Süden von Massachusetts), vor Anker, als das Ankertau riss. Die Wanderer wurde auf die Klippen geschleudert und sank. Die Besatzung konnte sich vollzählig in zwei Booten an Land retten.

Nach dem Schiff wurde die 1992 gegründete Regionalzeitung The Wanderer benannt, die für die Gemeinden Marion, Mattapoisett und Rochester im Südosten von Massachusetts herausgegeben wird. Die Zeitung bildet in der oberen linken Ecke die schwarze Silhouette einer Dreimastbark ab.

Speficaties :

Tekeningnummer

 

10.00.013

Auteur

 

W.E. Channing

Omschrijving

 

walvisvaarder " Wanderer" (1878)

Kwaliteit

 

sp/lijnen; aanzicht/tuigplan; dekplan; details; tekening bevat Engelse tekst

Schaal

 

1 : 64

Aantal bladen A00

0

Aantal bladen A0

2

Aantal bladen A1

0

Aantal bladen A2

0

Aantal bladen A3

0

Aantal bladen A4

0

Aantal bladen A4 tekst

0

Gewicht in gram

185

Bijzonderheden

l.o.a. 77 cm

dM 1976/7

Kopie artikel: 12.00.013 (49 blz); betreft ook 10.00.012 en 10.00.014

Opmerkingen

 

 

0 sterren gebaseerd op 0 beoordelingen
Door het gebruiken van onze website, ga je akkoord met het gebruik van cookies om onze website te verbeteren. Dit bericht verbergen Meer over cookies »